Blog

Wie es dir gelingt dich aus einer toxischen Beziehung zu befreien

Narzissmus in Beziehungen

Kennst du das?

Alle deine Freundinnen scheinen das grosse Glück in der Liebe gefunden zu haben, nur du gerätst immer wieder an den falschen Mann?

Zuerst fühlte sich alles wunderbar an und du wurdest von deinem Partner mit Liebe und Zuneigung überschüttet. Doch Schritt für Schritt zeigt dein Partner sein wahres Gesicht und du merkst, dass dir die Beziehung nicht gut tut. Je länger die Beziehung anhält fühlst du dich immer wie unsicherer und leidest darunter, wie er dich klein macht/hält. Anstatt, dass dich eure Beziehung glücklich macht, macht sie dich unglücklich, da ihr euch ständig streitet und sie dir viel Energie raubt.

Aber zuerst einmal, was sind mögliche Anzeichen, dass du in einer toxischen Beziehung bist:

  • Dein Partner geniesst es im Rampenlicht zu stehen und von allen bewundert zu werden. Er führt gerne lange Monologe über seine Erfolge – für Misserfolge sind die anderen Schuld. Er selber zeigt wenig bis keine Wertschätzung für das, was du leistest oder deine Erfolge. Auch interessiert es ihn kaum, was du zu erzählen hast/ was du erlebt hast.
  • Du scheinst es deinem Partner nie recht machen zu können und du wirst von ihm häufig kritisiert. Desto länger die Beziehung anhält umso mehr wirst du von ihm beleidigt, gedemütigt und beschimpft. Du strengst dich immer mehr an, damit du es in Zukunft noch perfekter machen kannst, dennoch genügst du den Ansprüchen deines Partners nie. Oftmals entsteht eine emotionale Abhängigkeit, da er dir mit deinem Verhalten den Eindruck vermittelt, dass du alleine zu nichts in der Lage bist.
  • Du suchst die vermeintlichen Fehler oft bei dir und gibst dir die alleinige Schuld an der Unzufriedenheit deines Partners. Aus Angst weitere «Fehler» zu machen, geschehen dir noch mehr und du gerätst immer stärker in einen Teufelskreis. Die Hoffnung auf ein Happy End gibst du dennoch nicht auf.
  • In eurer Beziehung/ eurem Leben steht er an erster Stelle, du kannst ihm den Rücken freihalten, damit er sich verwirklichen kann. Deine Träume werden auf später verschoben und bleiben einen Traum.
  • Die Macht deines Partners wird immer grösser (Manipulation) und die körperliche und/ oder emotionale Gewalt wird immer massiver.
  • Dein Partner hat dir schon mehrmals gedroht, dass er sich von dir trennen will – doch nach kurzer Funkstille steht er plötzlich wieder vor deiner Tür.

 

Oftmals erlebe ich es in Coaching’s, dass Frauen die sich eigentlich trennen wollen, wieder mit ihrem Entscheid hadern und unsicher werden, ob es der richtige Schritt ist oder ob sie die nötige Kraft für diesen Schritt haben. Hier kann es hilfreich sein sich immer wieder vor Augen zu führen, weshalb man diese Beziehung nicht mehr will:

  • Du fühlst dich unglücklich in der Beziehung
  • Du kannst dich nicht weiterentwickeln und deine Ressourcen leben
  • Deine Ziele und Bedürfnisse bleiben auf der Strecke
  • Dein Partner macht dir Angst/ du fühlst dich bedroht
  • Physische oder psychische Gewalt
  • Körperlich Symptome (Appetitlosigkeit, Gewichtszunahme, Migräne, Schlafstörrungen, Hormondisbalancen…)
  • Psychische Symptome (Ängste, Phobien, Verlust des Selbstwertgefühls, Süchte…)
  • Schutz der Kinder

 

Wie ein möglicher Ausstieg aus einer toxischen Beziehung aussehen kann (jede Situation ist anders und muss daher individuell betrachtet werden):

  • Hol dir alle nötigen Informationen, die du brauchst
  • Erarbeite dir eine mögliche Ausstiegsstrategie
  • Wende dich bei Bedarf an einen Juristen, der dir bei allen rechtlichen Fragen zur Seite steht
  • Suche dir einen Therapeuten/ einen Coach der dir mentalen Support gibt
  • Erstelle dir in Support Team aus Freunden und Familie, die bei Bedarf rund um die Uhr für dich da sind.

Du bist eine wunderbare Frau und hast es verdient von deinem Partner/deiner Partnerin geliebt und mit Respekt behandelt zu werden! Wenn du merkst, dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist, dein Leben in die Hand zu nehmen und etwas zu verändern – dann melde dich bei mir!

Ich zeige dir Wege, wie du wieder zu mehr Selbstvertrauen kommst, dich von seiner Bestätigung unabhängig zu machen. Schritt für Schritt findest du den nötigen Mut und die Kraft dich von ihm zu trennen und endlich wieder dein Leben zu leben so, wie es dir gefällt!

Herzgruss Leonie


Das Schweigen der Männer

Oftmals beklagen sich Frauen darüber, dass ihre Männer schweigen und sich mehr und mehr zurück ziehen, während sie versuchen die Probleme auszudiskutieren.

Immer wieder erlebe ich es dann als hilfreich mit den Frauen oder dem Paar das „innere Team“ anzuschauen. Wenn man nämlich erst einmal weiss, welche inneren Anteile da miteinander sprechen, respektive getrigert werden – kann man auch nach geeigneten Lösungen suchen, um auch dem Teufelskreis auszusteigen. Welche inneren Anteile kommen euch in euerer Beziehung in die Quere?

 



Raus aus dem Gedankenschungel…💭🌴

 

Manchmal kommt es mir in diesen Tagen vor, als ob eine ganze Horde von Affen durch meinen Kopf rennen und dazu laut herumkreischen würden: soviele Nachrichten und Infos von Aussen, aber auch tausende Gedanken, die mir in den Sinn kommen.
Ok was nun? Ich will ja keinen Zoo eröffnen😉🙈